Mit einer Andacht bei wunderbar-sonnigem Herbstwetter begann das CollegiatsPlenum am 12. Oktober 2019 um 14 Uhr am Kandelaber bei Altenbergen/ Catterfeld – jenem, durch die Missionskirche St. Johannis des Hlg. Bonifatius geprägten Ort auf dem Georgsberg, der durch diesen steinerenen Leuchter wie kein anderer Ort in Thüringen die „große Ökumene“ aus Orthodoxen, Katholiken und Evangelischen verkörpert und herbeisehnt.

Außerdem durften wir den künftigen Bauplatz besichtigen, wo am Johannestag 2021 auf Initiative der „AG Neubau Johanniskirche“, maßgeblich unterstützt durch den Eigentümer des Bodens und des Waldes im Umkreis, Herr Deselaers aus NRW, eine hölzerne Johanneskirche geweiht werden soll.

Drei weitere Collegiaten haben sich ins Collegiatsbuch eingetragen. Damit stehen seit der Klausur im August für dieses Collegiatsjahr 13 Collegiaten und 7 Freunde rsp. Freundinnen im Buch. Andere werden noch dazukommen.
Das Kaffee-Trinken und thematische Gespräch zu „Heiligen Orten“ fand im Lutherwegzentrum in Reinharsbrunn statt. Einige bildliche Impressionen finden Sie hier.